Herzlich willkommen bei ΣυνTHEO

ΣυνTHEO steht für die Optimierung der Studienbedingungen an der Evangelisch-Theologischen Fakultät. Das griechische Συν im Sinne von mit akzentuiert den begleitenden und unterstützenden Charakter der Projektmaßnahmen, mit denen die Studierenden ihren Studienalltag bewältigen können. Die Fachbezogenheit ist Programm: optimale Begleitung im Studium der THEOlogie.

Im Rahmen des Projekts Lehren, Organisieren, Beraten – Gelingensbedingungen von Bologna werden an der Evangelisch-Theologischen Fakultät sowohl die Studienberatung/-begleitung als auch das Studienbüro neu konzipiert, um die angestrebten positiven Studienbedingungen zu erreichen.

Beratung - Studienbegleitung

Die Erweiterung der bisherigen punktuellen Studienberatung zu Beginn des Studiums zu einer auf sämtliche Phasen des Studiums bezogenen Studienbegleitung wird vom Projektmitarbeiter Dominik Koy konzipiert, koordiniert und umgesetzt. Für die Studierenden sämtlicher Studiengänge der Evangelischen Theologie werden kompetenzorientierte Angebote geschaffen und etabliert. Über die Begleitung in der Anfangsphase des Studiums hinaus werden ebenso für die Haupt- und Abschluss- bzw. Prüfungsphase Angebote für das Erreichen von Fach-, Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz in die Strukturen der Fakultät integriert:

SynTHEO Logo_groß

THEOTutoring - Tutorienprogramm in der Anfangsphase des Studiums: Tutorien für die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

THEOMentoring - Mentoringprogramm in der Hauptphase des Studiums: Berufsbezogenes Mentoring im Tandem mit begleitendem Workshopangebot

THEOInternational - Erasmusberatung für einen Auslandsaufenthalt während des Studiums und Anerkennung von im Ausland erworbenen Studienleistungen

Organisation und Internationalisierung

Für das Monitoring der Studiengänge der Evangelisch Theologischen Fakultät ist Nike Klostermann zuständig. Weiterhin unterstütz Sie David Jimenez, der für Projekte zur Internationalisierung der Fakultät verantwortlich ist. Ziel des Teilprojektes ist es, mit der Stärkung schon bestehender Tendenzen zur Internationalisierung und mit der Etablierung eines Studienmonitorings die Studienbedingungen zu verbessern und die Attraktivität der Mainzer Fakultät zu steigern. Das Studienmonitoring soll dabei Studienhemmnisse und Verzögerungen des Studiums analysieren und auf Basis der gesammelten Ergebnisse die Studienberatung verbessern. Die Projekte zur Internationalisierung sollen einerseits die Sichtbarkeit der Fakultät im Ausland verbessern. Andererseits sollen den Mainzer Studierenden die "internationalen" Möglichkeiten einfach zugänglich gemacht werden. Im Projekt "Internationalisierung @ home" werden dazu beispielsweise internationale Seminare angeboten. Daneben wird ein "International Office" eingerichtet, dass allen Studierenden ein Anlaufpunkt sein soll und die bisherige Erasmusberatung fortführen wird.

BMBF_RGB_Gef_L

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln
des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung
unter dem Förderkennzeichen 01PL12055 gefördert.